Online-Beschwerdeformular

Wenn Sie eine Beschwerde einreichen wollen, nehmen Sie sich bitte Zeit, um einige persönliche Angaben zu machen und Ihr Anliegen präzise zu formulieren.

 

 
Bitte alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder ausfüllen.
1. Angaben zum/zur Beschwerdeführer/in und zum Versicherungsvertrag:
2. Schweigepflicht
Ich bin darüber informiert, dass eine Bearbeitung einer Beschwerde oftmals nur dann möglich ist, wenn Sie Ihre Versicherer von der Schweigepflicht entbunden haben. Hier können Sie ein Formular für die Schweigepflichtentbindungserklärung herunter laden.
3. Beschwerde durch eine/n Vertreter/in:
Wenn Sie als Vertreter (Familienangehörige, Rechtsanwalt, Versicherungsvermittler etc.) einer anderen Person mit der Durchführung des Ombudsmannverfahrens betraut sind, geben Sie bitte auch deren persönliche Daten an. Bitte beachten Sie, dass Sie für diesen Fall eine unterschriebene Vollmacht einreichen müssen. Eine vorgefertigte Vollmacht können sie hier herunterladen. Bitte senden Sie uns die unterschriebene Vollmacht per Post oder per Fax zu.

4. Vermittlerbeschwerde
Diese Angaben sind erforderlich, wenn Sie sich über die Beratung eines Versicherungsvermittlers (Versicherungsvertreter, Versicherungsmakler) beschweren möchten.

5. Kurze Schilderung des Sachverhalts - unter Angabe des Beschwerdebegehrens
Bitte beachten Sie, dass der Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung nur für die Beilegung von Streitigkeiten zwischen Versicherungsunternehmen und Versicherten zuständig ist. Streitfälle zwischen Behandlern und Patienten können nicht behandelt werden. Wir bitten außerdem um Verständnis, dass wir keine allgemeinen Rechtsauskünfte geben oder Anfragen zur privaten Krankenversicherung beantworten können.

Bitte schildern Sie uns einen konkreten Sachverhalt, der in zeitlicher Abfolge auf den wesentlichen Schriftverkehr und die wichtigsten Gespräche mit dem Versicherer Bezug nimmt.


Hier können Sie weitere Dokumente hochladen.
(max. 4 MB pro Dokument)
Bitte haben Sie etwas Geduld. Das Absenden des Formulars kann je nach Größe der Dokumente eine Weile dauern.

6. Ergänzende Angaben
Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Beschwerde nur behandeln können, wenn Sie Ihr Anliegen bereits bei Ihrem Versicherer geltend gemacht haben. Außerdem können wir Ihre Beschwerde nicht bearbeiten, wenn Sie in der selben Beschwerdeangelegenheit bei Gericht Klage eingereicht haben. Gleiches gilt, wenn gegen Sie ein gerichtliches Mahnverfahren läuft oder ein Prozesskostenhilfeantrag negativ beschieden wurde.